Seelenreisen


Oft nenne ich Seelenreisen als unverzichtbares Heilungs- und Entwicklungswerkzeug. Aber was genau sind Seelenreisen?

Was sind Seelenreisen?

Seelenreisen ist eine Entspannungstechnik, bei der du dich mit deinem Inneren, deinem Unterbewusstsein verbindest. Du suchst den Kontakt zu deinem inneren Ich (deiner Seele) und suchst in dir nach Ursachen und Lösungen. Seelenreise sind leichter als Mediationen zu lernen, da es nicht das Ziel ist, den Kopf „leer“ werden zu lassen. Du benötigst nur einen leichten Entspannungszustand, den du über Atem- oder Zähltechniken erreichen kannst.

Die Themenwahl der Seelenreise ist so vielfältig, wie dein Unterbewusstsein selbst.

       

  • Du kannst mit einem Seelenanteil von dir sprechen.
  • Du kannst die Ursache eines Problems von dir anschauen.
  • Du kannst mit einer Verletzung Kontakt aufnehmen und sie heilen lassen.
  • Du kannst mit deiner Seele nach Lösungen suchen.
  • Du kannst dir Bereiche deines Lebens als Landschaft anschauen und nachsehen, ob es blühende Vegetation oder Wüste ist (hier findest du die "Reise in deine Seelenlandschaft" mit geführten Seelenreisen).

Wie funktionieren Seelenreise?

Die größten Erfolge erzielst du mit einer klaren Zielsetzung. Mach dir vorab bewusst, was du dir anschauen möchtest oder was du heilen möchtest.

Dann beginnst du dich zu entspannen und deine Aufmerksamkeit nach Innen zu wenden. Werde dir selber ganz bewusst und bitte um Kontakt zu deiner Seele. Je nachdem welches Thema du gewählt hast, formulierst du dann dein Anliegen

„Ich möchte mit dem Seelenanteil ansprechen, der für meine Angst zuständig ist.“

„Ich möchte bitte sehen, warum ich mich immer zurückhalte und nichts sage, obwohl ich mich so ärgere.“

„Ich trage diese Verletzung in mir und würde sie gerne treffen, um zu erfahren, warum sie noch nicht geheilt ist.“

„Ich würde gerne eine Lösung finden, dass ich nicht mehr soviel Ärger in mich reinfresse.“

„Ich möchte gerne die Landschaft sehen, die für Liebe und Selbstakzeptanz steht.“ 

Lass dich überraschen, was dann passiert. Anfangs wird es dir noch schwerfallen, etwas zu erkennen. Je mehr du übst, desto leichter wird es dir fallen, die Antworten in Form von Bildern oder Gefühlen zu verstehen. Es ist anfangs ganz egal, ob du etwas sehen kannst oder es fühlst oder denkst – du wirst es sehr wahrscheinlich eh nicht glauben. Oftmals zweifeln wir unsere Wahrnehmung an und glauben, dass wir uns das selbst ausdenken. Mit der Zeit wirst du feststellen, dass die Wahrnehmungen egal in welcher Form aus deiner Tiefe kommen. Das braucht aber Zeit und Vertrauen, lass dich daher nicht

entmutigen, wenn es nicht gleich klappt.

Deine Seele wartet auf dich. Glaube nicht, dass du die Chance verpasst hast. Deine Seele heißt dich immer willkommen.

Was bringen dir Seelenreisen?

Seelenreisen sind ein fantastisches Mittel, um dich selber besser kennenzulernen und dein Leben sanft zu verändern. Der Schlüssel zu dem Erfolg der Seelenreise steckt in folgender Erkenntnis:

Du kannst nur dich selbst ändern.

Wenn dir etwas nicht gefällt, dich etwas ärgert oder du unzufrieden bist: der Grund liegt immer IN dir.

Durch die Seelenreisen kannst du diesen Grund erkennen und, wenn du es möchtest, heilen lassen. Es ist nicht nötig, dass sich andere ändern und so werden wie du meinst, es ist völlig ausreichend, IN dir zu arbeiten. Nicht AN dir, sondern IN dir. Die Seelenreisen sind dafür eine ganz großartige Möglichkeit.

Wie kannst du in Seelenreisen Heilung geschehen lassen?

Ein ganz spannendes Thema ist die Heilung in der Seelenreise. Oftmals meinen wir, wir brauchen großen Rituale und Brimborium, am besten noch Feenstaub und Einhornhaare.

Das ist alles nicht nötig.

In dem Moment, in dem du anfängst, die Verletzung in dir zu sehen, sie wirklich wahrzunehmen ist der größte Schritt schon getan.

Wenn du Kontakt zu deiner Verletzung hast (die sich oft als jüngeres Ich zeigt, aber auch in anderen Formen auftreten kann), dann schaue (fühle, höre), was sie braucht. Will diese Verletzung einfach nur gesehen werden? Möchte sie in den Arm genommen werden? Hast du das Bedürfnis, dich bei ihr zu entschuldigen?

Gerne hole ich „die Liebe“ dazu oder bringe den verletzten Anteil an meinen Heilungsort (eine Seelenlandschaft in den Bergen, mit einem wunderschönen Haus, ganz viel Natur, anderen verletzten inneren Anteilen, die sich erholen und viel zusammenspielen – quasi eine Seelenreha).

Manchmal ist es auch sinnvoll, den verletzten Anteil wieder zu den anderen zu bringen und mit an den „runden Tisch“ zu setzen.  Seelenreisen haben viele Namen und viele nutzen sie regelmäßig in unterschiedlichen Formen. Ich liebe die Variationsmöglichkeiten und die schnelle Einsatzdauer. Du kannst mit etwas Übung innerhalb von Minuten Verletzungen heilen und dir neue Wahlmöglichkeiten schaffen.

Vor allem, wenn dich etwas ärgert, kannst du dir einen kurzen Moment Zeit nehmen, tief durchatmen und dich fragen:

Was passiert hier gerade in mir? Warum ärgere ich mich so?

Es kann passieren, dass dein Bewusstsein erstmal alles auf die anderen schiebt, „denn die haben Dies und Jenes gemacht…“. Lass dich davon nicht ablenken. Auch wenn die anderen etwas gemacht haben, was macht es IN dir? Warum reagierst DU so? Wenn du dich offen diesen Fragen stellst und bereit bist die Antwort zu hören, bist du auf den besten Weg, in dein eigenes selbstbestimmtes Leben. Durch das Erkennen, was da in dir ausgelöst wird, kannst du beginnen, dich besser zu verstehen und liebevoller annehmen und, wenn du möchtest, anfangen Heilung geschehen zu lassen.

Du möchtest Seelenreisen ausprobieren?

Auf meiner Facebookseite findest du 24 Seelenreisen zu verschiedenen Glaubenssätzen


© Meike Haisenko 2016-2020 | All rights reserved.